background
logotype
  • Kumbtfels (Pfalz) (DE)
  • Heegerturm (Pfalz) (DE)
  • Nonnenfels (Pfalz) (DE)
  • Eppenberg (Aargau) (CH)
  • Albtal bei Albbruck (Schwarzwald) (DE)
  • Brauneck (Bayern) (DE)
  • Nouveau Gueberschwihr (Elsass) (FR)
  • Betongwand (Kochel) (Bayern) (DE)
  • Tannholzwand im Schlüchttal (Schwarzwald) (DE)
  • Arcegno (CH)
  • Bruchweiler Geierstein (Pfalz) (DE)
  • St. Triphon (Vaud) (CH)


Falesia Dell'Eco (Rian Cornei) (Finale Ligure) (IT)

Rian Cornei ist eines der größten und weitläufigsten Klettergebiete in der Umgebung von Finale und bietet über 500 Kletterrouten verteilt auf 22 Sektoren.

Die Falesia Dell'Eco ist einer davon. Hier finden sich insgesamt 50 eher kürzere Routen (10-20m), die aber teilweise sehr schöne Kletterei bieten und auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Diese liegen alle (bis auf 2 7a's) im oberen 5. (11) bzw. 6. (37) Franzosengrad. Die Bewertung scheint wie oft in Finale in manchen Routen recht hart. Es ist also ratsam zum Einstieg etwas "leichter" zu klettern als gewohnt. Der Charakter der Kletterei an der Falesia Dell'Eco ist durch die senkrechten bis leicht überhängenden kurzen Wände geprägt. Die Ausstiege neigen sich dann teilweise nach hinten und bieten plattige Reibungsstellen. Es dominieren aber die löchrigen Passagen durch steile Wände, die athletische und trotz der Kürze vieler Routen ausdauernde Kletterei erfordern.
 

Gestein

Kalk
 

Absicherung

Durchgängig super mit Klebehaken
 

Routenvorschläge

  • Il Cerbiato (6a): Traumtour! Unten senkrechte, griffige Lochkletterei. Dann ein kleines Dach an super Henkeln und zum Abschluss nochmal eine kurze plattige Stelle. Was will man mehr?
  • Via Del Giovane Paolo (6a+): Nach kurzem, einfachen Einstieg geht's durch den rechten Teil eines markanten Ausbruchs überhängend an super Henkeln durch den selben. Die eigentlichen Schlüsselstellen folgen aber weiter oben in einer senkrechten Passage an nicht mehr ganz so guten Griffen und im reibungstechnischen Ausstieg an gar keinen Griffen mehr. Puh!
  • A Musa Da Giaruna (5c): Unten löchrig und steil, oben geneigt, plattig und nur ein wenig speckig (was aber nicht schlimm ist). Schön!
 

Bilder 

  • Falesia Dell'Eco
  • Traumtour Il Cerbiato (6a)
  • Das kleine, gutgriffige Dach in Il Cerbiato (6a)
  • Beim Abbauen in Via Del Giovane Paolo (6a+)
 

Kletterführer/Topo

Andrea Gallo: Finale 007 - Rock Climbing A Finale Ligure

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

2020  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum