background
logotype
  • Kumbtfels (Pfalz) (DE)
  • Heegerturm (Pfalz) (DE)
  • Nonnenfels (Pfalz) (DE)
  • Eppenberg (Aargau) (CH)
  • Albtal bei Albbruck (Schwarzwald) (DE)
  • Brauneck (Bayern) (DE)
  • Nouveau Gueberschwihr (Elsass) (FR)
  • Betongwand (Kochel) (Bayern) (DE)
  • Tannholzwand im Schlüchttal (Schwarzwald) (DE)
  • Arcegno (CH)
  • Bruchweiler Geierstein (Pfalz) (DE)
  • St. Triphon (Vaud) (CH)


Rocca Di Corno (Finale Ligure) (IT)

Der Rocca Di Corno liegt oberhalb der Ortschaft Calvisio. Insgesamt bietet er knapp 100 Routen, die sich auf 4 Sektoren verteilen.

In den beiden mittleren Sektoren (Süd & Süd-Ost) finden sich neben einigen Sportkletterrouten vor allem die klassischen Wege (Wand-, Riss- bzw. Verschneidungskletterei), die bis zu 3 SL und Höhen von max. 70 m erreichen. Diese liegen größtenteils in gemäßigten Schwierigkeitsgraden (4c - 5c/6a), wobei auch einige schwerere Mehrseillängen zu finden sind. Die kürzeren Routen bewegen sich vom Schwierigkeitsgrad her hauptsächlich im oberen 6. Franzosengrad. Es sind jedoch auch einige etwas leichtere bzw. schwerere zu finden.
In den anderen beiden Sektoren (Ost & West) dominieren Sportkletterrouten zwischen 5c und 6b mit ein paar Ausnahmen nach oben und unten (Ost) bzw. ab 6c aufwärts mit einigen leichteren Ausnahmen (West). Die Bewertung der gekletterten Touren erschien eher hart.

Gestein

Kalk
 

Absicherung

Die Routen sind größtenteils mit Klebehaken abgesichert. Vereinzelt kommen auch andere Hakentypen vor. In den einfachen, langen Wegen der zentralen Sektoren stecken stellenweise nur Normalhaken und die Abstände sind nicht immer ganz optimal. Wer auf Nummer sicher gehen möchte nimmt ein paar Keile, Camelots und Schlingen mit.
 

Routenvorschläge

  • Prima Fessura (5b) bzw. Terza Fessura (4c): Jeweils 2 Seillängen, die sich wie der Name schon verrät an einem Risssystem orientieren. Beide Touren bieten genüssliche Kletterei bis zum Gipfel des Felsens. Absicherung kann stellenweise durch mobile Sicherungen ergänzt werden.
  • Titomanlio (4c-5b): 3 Seillängen im Sektor Süd. Im Grunde schöne Kletterei, die in der zweiten Seillänge durch recht weite Hakenabstände (fraglicher Qualität) in etwas brüchigen Passagen (zuzsätzliche Sicherungen schwierig zu platzieren) sowie sandige Bänder geschmälert wird. Trotzdem wohl einer der "Klassiker" am Fels und daher empfehlenswert.
 

Bilder

  • 1. Seillänge von Prima Fissura
  • 2. Seillänge von Prima Fissura (5b)
  • Rocca Di Corno - Sektoren Sud & Sud-Est mit den längeren Routen bis 3 SL
  • Am Standplatz von Terza Fissura (4c)
  • Ausblick vom Rocco Di Corno
 

Kletterführer/Topo

Andrea Gallo: Finale 007 - Rock Climbing A Finale Ligure
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

2020  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum