background
logotype
  • Buchstein Südwand (Südwandschmankerl) (6-) Bayerische Voralpen (DE)
  • Meteora (GR)
  • Meteora (GR)
  • Bergseeschijen Südgrat (4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Meteora (GR)
  • Motörhead (6a+) Grimselpass/Urner Alpen (CH)
  • Salbitschijen Südgrat (5c+/5b, A0) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Qualcuno Volò sul Nido del Cuculo (6a+) Placche di Paleria/Tessin (CH)
  • Hochschijen Südgrat (3b-4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Le Strange Voglie di Amelie (5c) Sarche/Sarcatal (IT)
  • Klein Bielenhorn Schildkrötengrat (4b, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Spilauer Stock Westgipfel Südwand (5c+, A0) Schächental/Urner Alpen (CH)
  • Gross Bielenhorn Südostgrat (5c+/4c, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Karatasch (Karataslar) - Kemer (TR)


Aphrodite (V+) / Monte Colt / Arco / Sarcatal (IT)

  • Monte Colt - Aphrodite (V+) - In der zweiten Seillänge
In der Parete di San Paolo am Monte Colt, findet sich eine große Anzahl meist gut abgesicherter Mehrseillängenrouten. Die Aphrodite bietet nette Kletterei, sie ist allerdings keine herausragende Route. Aufgrund der nicht zu hohen Schwierigkeiten, der relativ guten Absicherung und des problemlosen Zu- und Abstiegs ist die 250m lange Aphrodite gut als Einklettertour geeignet.

Die Route beginnt mit einem Quergang und führt im weiteren Verlauf über Verschneidungen, Risse und Platten. Die Schwierigkeiten bleiben in den 10 Seillängen recht konstant im 5. bzw. oberen 5. UIAA Grad. Das Gestein ist meist gut, im oberen Bereich sind hier und da lose Blöcke zu finden, die ein wenig Vorsicht bedürfen.

Die Standplätze weichen gelegentlich von den im Topo zu findenden Informationen ab. Ebenso der Routenverlauf. Die Wegfindung stellt dennoch kein Problem dar. Man folgt einfach den vorhandenen Sicherungspunkten auf dem Weg des geringsten Widerstandes.

Der Zustieg vom Parkplatz bei einer alten Schleuse dauert nur wenige Minuten. Auch der Abstieg und der Weg zurück zum Auto ist in etwa 30 min. zu schaffen und führt kurz über Pfade, dann über einen Forstweg.

Auch wenn die griechische Göttin der Liebe und der sinnlichen Begierde nicht zu den schönsten Wegen in der Parete di San Paolo zählt, ist sie sicher eine Begehung wert. Vor allem wenn man entspannt und ohne auf allzu hohe Schwierigkeiten zu treffen klettern möchte.

 

Gestein

Kalk

 

Absicherung/Material

Die vorhandenen Zwischensicherungen sind fixe Sanduhrschlingen, Bohr- und Normalhaken. Laut Topo genügen zur Wiederholung Expressen, was durchaus richtig ist. Hier und da sind die Abstände der Sicherungspunkte allerdings größer und es ließen sich mobile Klemmgeräte unterbringen.

Aufgrund des Fußabstiegs kann man ggf. auf ein Halbseil verzichten und mit Einfachseil klettern. Helm und Schuhe für den Abstieg sollten aber auf jeden Fall dabei sein.

 

Bilder

 

  • Monte Colt - Aphrodite (V+) - Die Route verläuft mittig im Bereich links neben der deutlich hervortretenden Kante
  • Monte Colt - Aphrodite (V+) - Nachsteiger kurz vorm Quergang in der ersten Seillänge
  • Monte Colt - Aphrodite (V+) - In der zweiten Seillänge

 

 

 

Kletterführer/Topo

Diego Filippi: Hohe Wände bei Arco – Klassische und moderne Routen im Sarcatal. 3. Ausgabe Mai 2013. Versante Sud Verlag.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

2020  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum