background
logotype
  • Buchstein Südwand (Südwandschmankerl) (6-) Bayerische Voralpen (DE)
  • Meteora (GR)
  • Meteora (GR)
  • Bergseeschijen Südgrat (4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Meteora (GR)
  • Motörhead (6a+) Grimselpass/Urner Alpen (CH)
  • Salbitschijen Südgrat (5c+/5b, A0) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Qualcuno Volò sul Nido del Cuculo (6a+) Placche di Paleria/Tessin (CH)
  • Hochschijen Südgrat (3b-4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Le Strange Voglie di Amelie (5c) Sarche/Sarcatal (IT)
  • Klein Bielenhorn Schildkrötengrat (4b, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Spilauer Stock Westgipfel Südwand (5c+, A0) Schächental/Urner Alpen (CH)
  • Gross Bielenhorn Südostgrat (5c+/4c, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Karatasch (Karataslar) - Kemer (TR)


Erster Sellaturm/Steger Kante (IV+) Sellapass/Sellagruppe/Südtirol (IT)

  • Erster Sellaturm - Steger Kante - am Gipfel
Die Steger Kante ist eine sehr beliebte und viel begangene Route am Sellapass. Grund dürfte u.a. der nur 25 minütige und nicht sehr anstrengende Zustieg vom Sellapass sein. Darüber hinaus: wer möchte nicht einmal auf dem vom Sellajoch aus betrachtet imposanten und namhaften Ersten Sellaturm stehen? Mit dieser Route erreicht man den Gipfel zudem in mäßigem Schwierigkeitsniveau (2 Stellen IV+ / Rest anhaltend III. & IV. UIAA Grad).

Der Einstieg befindet sich im Sattel zwischen Erstem Sellaturm und der vorgelagerten Lokomotive. Durch die westliche Exposition der Kante werden die 160 Klettermeter und 7 Seillängen zur perfekten Nachmittagstour. Die Kletterei ist dabei im unteren Teil eher von Wandkletterei und breiten Rissen geprägt, wird im Mittelteil durch ein breites Band mit kurzer Gehpassage unterbrochen und führt erst oben im Bereich der Kante entlang. Die Felsqualität ist ausgezeichnet. Lediglich an der Schlüsselstelle ist der Fels abgespeckt, was aber nicht weiter stört. Vom Gipfel genießt man einen herrlichen Ausblick auf die westlich gegenüber liegende Lankofelgruppe.

Als Abstiegsweg wird der wenig schwierige, allerdings hier und da ausgesetzte Normalweg empfohlen. Dieser kann von trittsicheren Kletterern zu Fuß und seilfrei gegangen werden (kurze Stellen II, ein 3m-Abschnitt III). Die in der Steger Kante vorhandene Abseilpiste ist aufgrund der starken Frequentierung der Route weniger ratsam.

Sellapass/Parkmöglichkeit: 2244m / Gipfel: 2533m

 

 

Gestein

Dolomit

 

 

Absicherung/Material

Zwischensicherungen und Standplätze bestehen weitgehend aus Normalhaken, die hier und da auch in einzementierter Form zu finden sind. Zur Verbesserung der Absicherung sollten ausreichend Schlingen & mobile Sicherungsgeräte mitgeführt werden.

Aufgrund des möglichen Fußabstiegs kann mit Einfachseil geklettert werden. Im alpinen Gelände ist allerdings ein Halb- oder Zwillingsseil vorteilhaft.

Helm und festes Schuhwerk für den Abstieg sind obligatorisch.

 

 

Bilder

 

  • Erster Sellaturm - Steger Kante - Sellatürme von Norden - ganz rechts die Lokomotive , links davon der Erste Sellaturm mit der Steger Kante (rechts)
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - Sellatürme von Süden - links die Steger Kante
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - erster Teil der Route - hinten die Lokomotive
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - Start in die fünfte Seillänge nach dem Band in Wandmitte
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - im oberen Teil der Route
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - am Gipfel
  • Erster Sellaturm - Steger Kante - Gipfel des Ersten Sellaturms vom Zweiten Sellaturm fotografiert - von rechts zieht die Steger Kante hoch, links gehts zum Abstieg über den Normalweg

 

 

Kletterführer/Topo

Mauro Bernardi: Klettern in Gröden und Umgebung – Die schönsten Routen in den Dolomiten (Band 1). Athesia Verlag. 5. Auflage 2012.

 

Kommentare   

 
#1 fatrock 2017-11-26 18:00
Habe ich mit Michael 1992 sowie mit Anton ein paar Jahre spaeter auch unternommen.So markant sich die Kante emporreckt,so abgenutzt habe ich die Felsbeschaffenh eit in den ein oder anderen Passagen noch in Erinnerung.
Zitieren
 
2020  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum