background
logotype
  • Buchstein Südwand (Südwandschmankerl) (6-) Bayerische Voralpen (DE)
  • Meteora (GR)
  • Meteora (GR)
  • Bergseeschijen Südgrat (4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Meteora (GR)
  • Motörhead (6a+) Grimselpass/Urner Alpen (CH)
  • Salbitschijen Südgrat (5c+/5b, A0) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Qualcuno Volò sul Nido del Cuculo (6a+) Placche di Paleria/Tessin (CH)
  • Hochschijen Südgrat (3b-4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Le Strange Voglie di Amelie (5c) Sarche/Sarcatal (IT)
  • Klein Bielenhorn Schildkrötengrat (4b, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Spilauer Stock Westgipfel Südwand (5c+, A0) Schächental/Urner Alpen (CH)
  • Gross Bielenhorn Südostgrat (5c+/4c, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Karatasch (Karataslar) - Kemer (TR)


Motörhead (6a+) Grimselpass/Urner Alpen (CH)

Muss man zu diesem Meisterwerk der Brüder Remy überhaupt noch viel sagen? Vermutlich nicht! Dennoch: Traumhafte Kletterei in festem Granit. Der Routenverlauf orientiert sich vor allem entlang markanter Risse und Verschneidungen. An einigen Stellen sind aber auch kompakte Platten in Reibungskletterei zu überwinden. Die geniale Wegführung zeugt vom Gespühr und der langjährigen Erfahrung von Yves & Claude Remy, die bereits unzählige Mehrseillängen- aber auch Sportkletterrouten rund um die Welt erschlossen haben. Die Motörhead ist ohne Übertreibung eine DER großen Granitklettereien dieses Schwierigkeitsgrades in den Westalpen.

Die Route befindet sich im "Eldorado" am hinteren Ende des Grimselstausees. Der Zustig dauert gute 1,5 Stunden, ist aber bequem zu gehen, da er sich ohne größere Höhenunterschiede vom Grimselhospiz immer entlang des Seeufers hinzieht. Die "Motörhead" und weitere Routen im Sektor sind nach S ausgerichtet. Die Einstiege befinden sich auf knapp 2000 m und die Längen der Touren betragen ca. 500 m. Mit Zu- und Abstieg stellt die Begehung also auch für schnelle Seilschaften eine ausgedehnte Tagestour dar.

 

Gestein

Granit

 

Absicherung/Material

Da vom Ausstieg der Route zu Fuß abgestiegen werden kann genügt ein Einfachseil, wobei es angesichts der Routenlänge sinnvoll erscheint mit Halbseil zu klettern um einen evtl. Rückzug zu erleichtern.

Ansonsten ist die "Motörhead" mit einigen Bohrhaken ausgestattet, wobei diese eher sparsam verwendet wurden. Im Schnitt stecken pro Seillänge 2-3 Stück. D.h. man muss auch mal in schwierigen Passagen weit vom letzten Haken wegklettern und lange Strecken mit mobilen Sicherungsmitteln absichern, was aber aufgrund der Felsstruktur perfekt möglich ist. Ein umfassendes Sortiment an Friends und Keilen gehört also auf jeden Fall an den Gurt.

 

Bilder

  • 050
  • am Einstieg der Motörhead
  • Die erste Seillänge
  • Herrliche Rissverschneidung
  • ...und nochmal herrliche Rissverschneidung

Kletterführer/Topo

Jürg von Känel: Schweiz Plaisir West. Filidor Verlag. 2. Auflage 2006.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

2017  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum