background
logotype
  • Buchstein Südwand (Südwandschmankerl) (6-) Bayerische Voralpen (DE)
  • Meteora (GR)
  • Kumbtfels (Pfalz) (DE)
  • Meteora (GR)
  • Heegerturm (Pfalz) (DE)
  • Bergseeschijen Südgrat (4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Meteora (GR)
  • Motörhead (6a+) Grimselpass/Urner Alpen (CH)
  • Salbitschijen Südgrat (5c+/5b, A0) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Qualcuno Volò sul Nido del Cuculo (6a+) Placche di Paleria/Tessin (CH)
  • Hochschijen Südgrat (3b-4c) Göschener Tal/Urner Alpen (CH)
  • Le Strange Voglie di Amelie (5c) Sarche/Sarcatal (IT)
  • Nonnenfels (Pfalz) (DE)
  • Klein Bielenhorn Schildkrötengrat (4b, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Eppenberg (Aargau) (CH)
  • Spilauer Stock Westgipfel Südwand (5c+, A0) Schächental/Urner Alpen (CH)
  • Albtal bei Albbruck (Schwarzwald) (DE)
  • Brauneck (Bayern) (DE)
  • Nouveau Gueberschwihr (Elsass) (FR)
  • Betongwand (Kochel) (Bayern) (DE)
  • Tannholzwand im Schlüchttal (Schwarzwald) (DE)
  • Gross Bielenhorn Südostgrat (5c+/4c, A0) Furkapass/Urner Alpen (CH)
  • Karatasch (Karataslar) - Kemer (TR)
  • Arcegno (CH)
  • Bruchweiler Geierstein (Pfalz) (DE)
  • St. Triphon (Vaud) (CH)


Über Magnesiumcarbon.at

Magnesiumcarbon.at ist eine Plattform von Kletterern für Kletterer. Begonnen mit der Idee ein Portal für das Klettern im Dreiländereck (D-CH-FR) bereitzustellen, werden mittlerweile länderübergreifende, selbst absolvierte Touren und besuchte Klettergebiete dokumentiert. Ziel der Autoren ist es, für Interessierte einen Überblick zu schaffen und mit der Funktion Artikel zu kommentieren, unter Umständen eine Diskussionsplattform zu bieten. Zum Mitmachen ist eine Jede und ein Jeder aufgerufen der sich angesprochen fühlt. Magnesiumcarbon.at erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständig- und Richtigkeit auch wenn jeder Artikel nach bestem Wissen und Gewissen verfasst wurde.

 

Die Autoren

Jonatan Mauser 

  • Jonatan Mauser
Autor und Webmaster von Magnesiumcarbon.at

Als gebürtigen Berliner hat es ihn schon in jungen Jahren früh in den äußersten Süden Deutschlands verschlagen. Sport hat immer eine große Rolle im ortsansässigen Leichtathletikverein gespielt.  Vor allem der Zehnkampf und hier insbesondere der Stabhochsprung hats ihm angetan. In die Welt des Kletterns hat ihn sein Cousin Thomas mitgenommen, da war Jonny so um die 13 Jahre alt. Dieser Tag war der Anfang der steilen Zeit. Viele Jahre, meist angewiesen auf volljährige Freunde und Bekannte, hat er das Basler Jura in der Vertikalen erkundet. Im Gegenzug für den freundlichen fahrbaren Untersatz, hat Jonny seinen Kumpanen gerne etliche Routen eingehängt. War er doch der einzigste mit einer kompletten Kletterausrüstung im Bekanntenkreis.

Nach einer mal mehr und mal weniger kreativen Kletterpause, bedingt durch eine Berufsausbildung und das Studium der Medieninformatik, engagiert er sich heute in der lokalen DAV-Sektion Hochrhein als stellvertretender Jugendreferent und Betreuer der Jugendgruppe Sportklettern. Der Hintergedanke „Hätte es das mal zu meiner Zeit gegeben" ist dabei stets präsent.

An den Wochenenden ist Jonny am liebsten in den Bergen und Felsen unterwegs; Projektieren, Gipfel stürmen, Flashen und Punkten aber auch einfach nur genüsslich Klettern gehört zu seinen liebsten Freizeitgestaltungen.

 

Andreas Füßgus

  • Andreas Füßgus
Autor von Magnesiumcarbon.at

Obwohl im traditionsreichen Klettergebiet der Südwestpfalz geboren und aufgewachsen kam Andreas erst während seiner Studienzeit im Rhein-Main-Gebiet zum Klettern, was er dann auch einige Zeit als regelmäßiges Hobby betrieb. Aufgrund verschiedener studien- und berufsbedingter Umzüge entstanden u.a. aus geografischen Gründen immer wieder „Kletterabstinenzen".

Nach erfolgreichem Abschluss als Dipl. Sozialpädagoge in Berlin zog es ihn 2006 wieder in den Süden, genauer in den Südschwarzwald. Einer der Hauptgründe für den Umzug in diese Region lag in der Alpennähe begründet. Fortan stellten das Klettern und weitere berg- und natursportliche Aktivitäten wieder einen wichtigen Bestandteil seiner Freizeit dar. Neben einem weiterbildenden Studium zum Erlebnispädagogen absolvierte Andreas auch die Ausbildung zum Trainer C Sportklettern und engagierte sich aktiv als Tourenführer in der Alpenvereins Sektion Hochrhein, vor allem im Bereich Sport- und Mehrseillängenklettern, sowie als Jugendreferent und Leiter einer Sportkletter-Jugendgruppe.

Auch auf privatem Sektor nahm das Klettern wieder einen größeren Raum ein, wobei Andreas weniger der ambitionierte Sportkletterer ist, der intensiv und in hohen Graden Routen projektiert. Der Genussfaktor und das Erleben des „unterwegs seins" steht bei seinen Unternehmungen deutlich im Vordergrund. Sein Interesse gilt vor allem alpinen Mehrseillängenrouten sowie traditionellen Klettergebieten und deren oft sehr eigenständigen Charaktereigenschaften - sowohl was die Kletterei, als auch was die Absicherung betrifft.

Nach verschiedenen weiteren Umzügen verschlug es ihn Ende 2015 wieder in die pfälzische Heimat mit den Buntsandsteinfelsen des Pfälzer Wasgaus. Die hiesige Klettertradition, die sehr spezielle Kletterei in wunderschöner Landschaft sowie deren ernsthafter und herausfordernder Charakter üben einen ganz besonderen Reiz auf ihn aus.

Neben Sandstein favorisiert er die klassischen, alpinen Granitklettergebiete wie z.B. die Urner Alpen. Egal ob Risse, Verschneidungen, Platten oder Grate, es sind vor allem die episch langen und schönen Touren, denen seine Leidenschaft gilt. Weitere regelmäßige Ziele sind z.B. die Dolomiten oder geschichtsträchtige Kletterdistinationen in den Kalkalpen, wie z.B. der Wilde Kaiser.

Seit einigen Jahren besucht er auch immer wieder das stark von der sächsischen Kletterethik geprägte Meteora in Griechenland, das in abgeschieder und recht isolierter Lage bis zu 450m lange Klettereien mit alpinem Anspruch an großartig geformten Konglomerattürmen bietet.

2017  © magnesiumcarbon.at - Das Freikletterportal
Impressum